Drucken

Das Löten

Das Löten

Das Löten nimmt innerhalb der Fertigungstechniken des Edelmetallgewerbes wohl die wichtigste Stellung ein. Durch das Löten werden einzelne Werkteile zusammengefügt. Erst so kann ein ganzes, konstruiertes Schmuckstück entstehen. Je nach Arbeitstemperatur unterscheidet man Weichloten (unter 450 ° C) und Hartlöten (über 450 ° C). In der Goldschmiedewerkstatt hat nur das Hartlöten Bedeutung. Lötverbindungen sind unlösbare Verbindungen. Die Bindung zwischen den zu lötenden Werkstücken beruht dabei auf einer Legierungsbildung an den Grenzflächen der Fuge.